BlogSeminare

Workshop „Peer Review“ am IMB in Mainz

Am 27. April 2018 ging ein völlig neues Workshop-Format an den Start: Mit 12 jungen, internationalen Wissenschaftler(inne)n habe ich am Institute of Molecular Biology (IMB) in Mainz eine Gutachtersitzung simuliert. Und das den ganzen Tag auf Englisch … puh!

Die Idee kam vom IMB und ist super! Ich war überrascht, wie authentisch die Kursteilnehmer(innen) in ihrer Rolle als Gutachter(innen) agierten, obwohl kaum jemand von ihnen diesbezüglich Erfahrung hatte. In der Vorbereitung hatte jede(r) von ihnen einen einseitigen Kurz-Antrag geschrieben. Dann bekamen alle Teilnehmer(innen) die Anträge zur Begutachtung. Was folgte, war wie im richtigen Leben: Zeitdruck beim Lesen der Anträge, Ärger über kleine Schriftsätze, mehr oder weniger Erfahrung mit den Themen…

Im Workshop gab’s dann Informationen rund um Begutachtungsverfahren. Das Herzstück aber waren zwei (gespielte) Gutachtersitzungen. In der ersten wurden drei Bewerber(innen) zur Präsentation ihrer Anträge ausgewählt, in der zweiten Sitzung wurden die Projekte dann tatsächlich von den drei Kandidat(inn)en vorgestellt. Am Ende des Tages konnte ein Antrag „gefördert“ werden, und den Kursteilnehmer(innen) fiel die Auswahl genauso schwer wie richtigen Gutachtern.

Es war phantastisch zu beobachten, wie die Begutachtung der Anträge den Kursteilnehmer(innen) die Logik von Begutachtungsprozessen vor Augen führte. Durch den Perspektivwechsel bekamen sie ein tiefes Verständnis dafür, was einen guten Antrag ausmacht. Sie verstanden plötzlich, warum all die Tipps und Hinweise zum Antragschreiben tatsächlich Sinn ergeben, selbst wenn es sich um scheinbare Banalitäten wie Lesbarkeit und gute Strukturierung handelt. Sie machten die Erfahrung, wie ihre „Konkurrenten“ aufgrund zum Teil kleiner, aber entscheidender Qualitätsunterschiede das Rennen machten. Außerdem wurde ihnen bewusst, welchem Wettbewerb sie sich mit einem Antrag stellen.

Für mich als Workshopleiter war es viel effektiver und befriedigender die Teilenehmer(innen) diese Aspekte in einem Rollenspiel entdecken zu lassen, als ihnen theoretischen Rat beim Schreiben ihres Antrags zu geben. All die „Aha-Momente“ zu beobachten hat irre Spaß gemacht!

 

Feedback der Teilnehmer:

 

„I like the idea of simulation exercise very much. It has helped me to experience the main aspects of how a grant is reviewed and what are the important factors much better.”

“Perfect mix of information and interaction.”

“This course is one of the best. With experts insights on grant reviewing, the trainer is motivating and has a sense of humor [sic!] (although this is my own perspective). I would like to keep the lessons from this session in mind when doing my research.”

“Oliver’s seminar was excellent. He is obviously perfectly suited to teach this material, and he was also very well prepared. Highly recommended of bringing him back if you decide to repeat the workshop.”

“This was the best day of the course and very insightful.”

“Very interesting, useful and inspiring.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.